Samstag, 21. April 2018

Selfpublisher Blogtour I Interview mit Nina Hirschlehner







 Willkommen beim sechsten Beitrag unserer Secret Bookstars Selfpublisher Tour!

Hallo ihr Lieben,
heute darf ich (Nina) euch ein Interview mit Nina Hirschlehner präsentieren.  Im Interview erfahrt ihr, neben allgemeinen Informationen über Nina, auch ein paar Sachen über ihre neueste Buchreihe Dark Spells.

Nina Hirschlehner

1995 in Oberösterreich geboren, machte sie 2014 ihren Abschluss an der HLW Steyr mit dem Schwerpunkt Design und Produktinnovation. Neben dem Malen und dem Lernen von Sprachen ist das Schreiben schon seit ihrer Kindheit eines ihrer größten Hobbies. 


Dark Spells: Die Königin der Stadt von [Hirschlehner, Nina]


Die mächtige Hexe Dhana herrscht mit eiserner Hand über sämtliche magische Wesen Londons. Wer sich ihrem Willen nicht beugt, wird ausgelöscht. 
Währenddessen lebt auf der anderen Seite der Stadt die dunkle Hexe Savannah im Verborgenen – bis plötzlich eine junge Hexe an ihre Tür klopft, die einen Angriff von Dhana überlebt hat. Sie will von Savannah trainiert werden, um eines Tages dieser Schreckensherrschaft ein Ende zu setzen.
Was die Junghexe jedoch nicht weiß, ist, dass Dhana und Savannah noch eine ganz eigene Rechnung offen haben.

So nun kommen wir zum Interview:

         Wo können dich unsere Leser den finden Nina?
Auf Facebook, Instagram & Twitter jeweils unter dem Namen „Nina Hirschlehner“. Oder ganz einfach auf meiner Autorenwebsite www.ninahirschlehner.com

     •    Wie kamst du auf die Idee zu Dark Spells?
Die Idee begleitet mich eigentlich schon sehr lange — seit etwa 2015. Früher war ich eigentlich gar kein großer Hexen-Fan. Das ist irgendwie aus einer plötzlichen Idee entstanden. So wie viele meiner Buchideen stammt auch die für „Dark Spells“ aus einem Traum :D

         Das Buch erscheint am 30.4 zur Walpurgisnacht – warum genau da?
Die Walpurgisnacht ist ja ein wichtiges Ereignis für Hexen. Das erste Mal richtig davon gehört habe ich von meiner Tante. Sie hat mir damals erzählt, dass zur Walpurgisnacht die Tore zwischen Menschen- und Geisterwelt geöffnet werden. Der Gedanke hat mir gefallen. Und da ich ohnehin eine Veröffentlichung im April geplant hatte, dachte ich, das wäre ganz passend.

         Ich hatte ja schon das Glück Dark Spells vorab zu lesen, viel es dir schwer aus den verschiedenen Perspektiven zu schreiben?
Ganz und gar nicht. Der Wechsel zwischen den Perspektiven ist etwas, das ich sehr gerne mag. Schon bei meinen ersten beiden Fantasy-Reihen „The Last Desire“ und „Die Chroniken der Zehn“ habe ich es so gehalten. Man bekommt einfach einen besseren Einblick in alle Charaktere, und genau deshalb liebe ich diese Erzählform! (:

         Wie viele Dark Spells Bücher sind noch geplant?
Zur Zeit habe ich 4 Staffeln mit jeweils 5 Büchern geplant. Also werden es insgesamt 20 Bücher.

         Wann hast du dich entschieden zum Selfpublishing?
Mein allererstes Buch ist bereits im Selfpublishing erschienen. Nicht etwa, weil ich keinen Verlag gefunden hätte. Ich habe nicht einmal nach einem gesucht. Ich wollte das Ganze einfach selbst anpacken und von mir selbst lernen. Darum liebe ich nach wie vor das Selfpublishing.

         Liest du die gleichen Genres in denen du schreibst?
Ja, am liebsten lese ich Fantasy!

         Was ist dein Lieblingsbuch?
„Die Chroniken der Schattenjäger“ von Cassandra Clare.

         Würdest du dir wünschen vom schreiben leben zu können?
Und wie, das wäre mein allergrößter Wunsch.

         Und zu guter letzt: Wie war dein Urlaub?
Der war wunderbar — vielen Dank der Nachfrage :D Rom ist eine wundervolle Stadt!

So danke nochmal Nina für dein tolles Interview!
Ich hatte ja bereits das vergnügen Dark Spells zu lesen und finde es einfach nur super. Am 30.4 kommt auch die Rezension dazu:) Bis dahin kann ich euch nur raten dieses Buch zu lesen und ich hoffe ihr werdet genau so verzaubert sein wie ich.

Eure



Keine Kommentare:

Kommentar posten